Das richtige Werkzeug zum Setzen von Holzdübeln

Wenn Du bereits den richtigen Holzdübel für Dein Projekt beim Möbel selber bauen gefunden hast, kann es mit dem Setzen der Holzdübel losgehen. Damit das perfekt gelingt, benötigst Du einige kleine Helfer, die dafür sorgen, dass die Dübel an der richtigen Position und in der richtigen Ausrichtung in das Holzwerkstück platziert werden können.

Folgende Werkzeuge solltest Du zur Hand haben:

  1. Lineal bzw. Metermaß und Bleistift
  2. Dübelspitzen
  3. Tiefenbegrenzer
  4. Dübelbohrlehre
  5. Bohrmaschine und Holzbohrer

Im folgenden erklären wir die notwendigen Werkzeuge zum Holzdübel setzen und geben Dir auch Empfehlungen, welche Werkzeuge und Marken sich für den Einsatz bewährt haben.

Dübelspitzen

Dübelspitzen SeitenansichtWichtig ist beim Dübel setzen vor allem, dass die Bohrlöcher in den beiden Werkstücken, die mit einander verbunden werden, genau auf einander passen. Selbst mit einer sehr sorgfältigen Messung und Markierung kann es vorkommen, dass die Löcher nicht ganz genau passen. In dem Fall ist es nicht mehr möglich, alle Dübel einzusetzen und man muss neu bohren.

Dübelspitzen FrontansichtUm dies zu verhindern, dient die Dübelspitze beim Setzen von Runddübeln dazu, die Stelle im Holz zu markieren, an der gebohrt werden soll. Hierfür drücken die Dübelspitzen eine kleine Vertiefung ins Holz. Diese Vertiefung hilft bei der Positionierung der Spitze des Bohrers und verhindert, dass der Bohrer abrutscht.

Man bohrt zunächst die Löcher für die Dübel an der gewünschten Position in das erste Werkstück und setzt anschließend die Bohrspitzen in die gebohrten Löcher. Anschließend drückt dann das erste Werkstück mit den Dübelspitzen an die richtige Position auf dem zweiten Werkstück. Dadurch werden die Positionen der Dübel auf dem zweiten Werkstück richtig markiert, und die Dübel haben keinen Versatz zu einander.

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Dübelspitzen achten: ausreichend hartes Material (am besten gehärteter Stahl), scharfe Spitzen damit die Markierung auch in hartem Holz gut funktioniert und Passgenauigkeit der Dübelspitze, da bei zu geringem Durchmesser die Spitzen wieder aus dem Werkstück fallen und bei zu großem Durchmesser sehr schwer wieder aus den Bohrlöchern zu entfernen sind.

Folgende Hersteller und Typen von Dübelspitzen können wir empfehlen (mit Klick auf die Beschreibung gelangt ihr direkt zur Möglichkeit zum Kauf):

Bild Hersteller Beschreibung enthaltene Durchmesser
Bosch Dübelsetzer 4 Stück, verschiedene Durchmesser 6mm oder 8mm oder 10mm
Wolfcraft Dübelfix, 4 Stück 6mm
Wolfcraft Dübelfix, 4 Stück 8mm
Wolfcraft Dübelfix, 4 Stück 10mm
mai Zentrierspitzen, 8-teilig, je 2 Stück 6mm, 8mm, 10mm und 12mm

Tiefenbegrenzer oder Tiefenstopp

Tiefenbegrenzer geschraubtFür eine feste Verbindung mit Dübeln ist es wichtig, dass die Löcher, in die der Dübel gesteckt wird, die richtige Tiefe haben. Zu tiefe Löcher können dazu führen, dass der Dübel zu tief in das Loch des ersten Werkstücks eingeführt wird und nicht ausreichend viel Länge für das Loch im zweiten Werkstück übrig bleibt. Zu flache Löcher führen dazu, dass der Dübel nicht genügend Kraft aufnimmt und ein Herausrutschen oder Abbrechen droht.
Um die richtige Tiefe beim Bohren der Löcher zu gewährleisten setzt man deshalb einen Tiefenbegrenzer, auch Tiefenstopp genannt, ein. Der Tiefenbegrenzer ist ein Metallring, der in der Mitte eine Bohrung in der gewünschten Stärke des Bohrlochs hat. Er wird in der richtigen Tiefe des Bohrlochs an den eingesetzten Bohrer geschraubt. Damit wird sichergestellt, dass der Bohrer nicht tiefer bohrt als die durch den Begrenzer eingestellte Tiefe. An dieser Stelle setzt der Begrenzer auf das Holz auf und verhindert ein weiteres Eindringen des Bohrers. Wichtig ist, dass der Begrenzer gut fest geschraubt wird und bei etwas Druck auf dem Bohrer nicht verrutscht.

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Tiefenbegrenzern achten: ausreichend hartes Material von Begrenzer und Feststellschraube (am besten gehärteter Stahl), Arretiermechanismus – die geklemmte Arretierung funktioniert besser als die geschraubte – und die Passgenauigkeit des Begrenzers, da bei zu großem Durchmesser der Begrenzer auch bei Arretierung leicht auf dem Bohrer verrutscht.

Folgende Hersteller und Typen von Tiefenbegrenzern können wir empfehlen (mit Klick auf die Beschreibung gelangt ihr direkt zur Möglichkeit zum Kauf):

Bild Hersteller Beschreibung enthaltene Durchmesser Arretierung
Wolfcraft Tiefenstopps, 3 Stück, verschiedene Durchmesser 6mm, 8mm und 10mm geklemmt
Lovinn Bohrer-Bit-Tiefenanschlag-Set 3mm, 4mm, 5mm, 6mm, 7mm, 8mm, 9,5mm, 10mm, 12mm, 14mm und 16mm geschraubt
KESOTO Tiefenanschlagringe 3mm, 4mm, 5mm, 6mm, 7mm und 8mm geschraubt
ENT – European Norm Tools Set aus Tiefenbegrenzer und Dübellehre 5mm, 6mm, 8mm, 10mm und 12mm geschraubt

Dübelbohrlehre

Neben der Position der Bohrlöcher ist beim Dübel setzen der rechte Winkel des Bohrlochs entscheidend für eine funktionsfähige Verbindung. Nur wenn das Bohrloch in beiden Werkstücken genau senkrecht zur Oberfläche (außer bei Gehrungsverbindungen) gebohrt wird, lässt sich im Anschluss der Dübel auch passend in beide Löcher einführen und ergibt eine Verbindung ohne Spalten.

Damit ein Bohrloch senkrecht ausgeführt wird, setzt man eine Dübelbohrlehre ein. Im Prinzip besteht die Dübelbohrlehre aus einer Platte, die plan auf das Werkstück fixiert wird, in das gebohrt werden soll. Die Platte hat Löcher, durch die der Bohrer in das Werkstück geführt wird. Da die Platte mehrere Zentimeter tief ist, wird so verhindert, dass das Bohrloch mit einem falschen Winkel gebohrt wird.

Beim Kauf einer Dübelbohrlehre sollte man auf folgende Punkte achten: die Führungen (d.h. die Löcher in der Lehre) müssen aus Hartmetall gefertigt sein, die Lehre muss sich komplett plan und ohne Spiel auf dem Werkstück fixieren lassen und sie sollte mindestens 2cm tief sein, damit der Bohrer ausreichend stark geführt wird.

Folgende Hersteller und Typen von Dübelbohrlehren können wir empfehlen (mit Klick auf die Beschreibung gelangt ihr direkt zur Möglichkeit zum Kauf):

Bild Hersteller Beschreibung enthaltene Durchmesser Klasse
Wolfcraft Universal-Holzdübel-Set 6mm, 8mm und 10mm Einsteiger
Akozon Dübellochbohrer Führungsset 6mm, 8mm und 10mm Hobby-Schreiner
ENT – European Norm Tools Set aus Tiefenbegrenzer und Dübellehre 5mm, 6mm, 8mm, 10mm und 12mm Profi